Health Policy Monitor
Skip Navigation

Sektorübergreifende Versorgung: Eine Brücke zu mehr Qualität und Patientenorientierung

6. Juni 2008
Unter den Linden 1, Berlin

In vielen Ländern gilt integrierte Versorgung seit langem als Rezept für mehr Qualität, Effizienz und Patientenorientierung im Gesundheitswesen. Mit praxisbezogenen Fachtagungen und internationaler Expertise liefert die Bertelsmann Stiftung Impulse für die deutsche Diskussion. Diese Fachtagung beleuchtete gezielt die Schnittstelle ambulant-stationär und lenkte den Blick nach Kalifornien und in die Schweiz.

Gruppenfoto Fachtagung Sektorübergreifende Versorgung 6. Juni 2008

Beispiele aus Kalifornien, ...

Gute Versorgung hängt unter anderem davon ab, ob die Kooperation und Koordination an der Schnittstelle zwischen ambulantem und stationärem Sektor gelingt. Kaiser Permanente, größter Anbieter populationsorientierter integrierter Versorgung in den USA, ist seit Jahrzehnten Vorreiter auf diesem Gebiet: Versicherung, Ärzte und Krankenhäuser, Apotheken und Reha-Einrichtungen - alle arbeiten Hand in Hand. Dabei pflegt man eine ausgeprägte Kultur der Zusammenarbeit über Sektorgrenzen hinweg.

Deutschland und der Schweiz

In der Schweiz haben sich neben klassischen auch sektorübergreifende Versorgungsformen etabliert: In Ballungsgebieten ist inzwischen fast jeder Dritte in einem Managed-Care-Modell eingeschrieben.

Die deutsche Perspektive darf nicht fehlen - am Beispiel des POLIKUMs, eines der größten und bekanntesten Medizinischen Versorgungszentren Deutschlands.

Referentinnen und Referenten

Dr. med. Peter Berchtold 
Präsident des Forums Managed Care;Leiter des College-M, Bern

Dr. med. Olivier Kappeler
Mitglied Zentralvorstand, FMH Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte

Dr. Brigitte Mohn
Mitglied des Vorstandes, Bertelsmann Stiftung

Dr. med. Wolfram Otto
Geschäftsführer, POLIKUM Gruppe Berlin

Molly Porter
Leiterin der internationalen Trainingsprogramme bei Kaiser Permanente

Sophia Schlette, MPH
Senior Expert Gesundheitspolitik, Bertelsmann Stiftung

Paul Wallace, MD
Permanente Federation, medizinischer Direktor des Programms für Gesundheit und Produktivitätsmanagement

Zertifiziert als ärztliche Fortbildung mit 7 Fortbildungspunkten.